Wunder der Natur — Tropfsteinhöhle

Die Kinder  (9 Vorschulmädchen) haben sich bei der Abstimmung im Herbst 2016 die Tropfsteinhöhle als Abschlussfahrt gewünscht. Am 30.06.2017 um 9.00 Uhr ging es mit dem Bus auf reisen. Wir fuhren zur Atta Höhle ins Sauerland. Die Kinder waren sehr aufgeregt. Dort angekommen  wurden wir von einem sehr netten Führer durch die Höhle geführt. Es war unbeschreiblich schön. Die Kinder konnten sich unter den unterschiedlichen Gesteinsformen Fantasie Gebilde und Figuren wie Osterhase, Geldbrunnen, Weihnachtsmann, Eisbär, Die Prinzessin Atta und den Nikolaus vorstellen.Abschlussfeier 2017 und Abschlussfahrt Atta HöhleIm Anschluss an die Führung fuhren wir mit dem Biggolino zum Biggesee und aßen zu Mittag und genossen den gemeinsamen Tag.  Um 16.00 Uhr waren wir zurück im Kinderhaus und wurden von den Eltern und Geschwistern  mit einem rundum tollen Abschiedsgrillfest überrascht. Isabell Schimanski, Celina Paffendorf und Heike Köhling führten mit den Vorschulkindern das Theaterstück „Ernst des Lebens“ auf. Alle verbrachten  wunderbar entspannten Stunden miteinander. Wir danken den Eltern für den tollen Grillabend und wünschen den Familien die uns verlassen und den Vorschulkindern für die Zukunft alles Gute.    Abschlussfeier 2017 und Abschlussfahrt Atta Höhle1

Unser letzter Singkreis in diesem Kindergartenjahr, fand am 12.Juli 2017 statt.

Für unsere Vorschulkinder bedeutete dies, dass es ihr letzter Singkreis im Kinderhaus ist, denn sie gehen nach den Sommerferien in die Schule.

Deshalb durfte sich jedes Vorschulkind etwas wünschen.

Hanna = Die kleine Schlange

Hannah  = Das kleine graue Eselchen

Hanna = Guck die Katze tanzt allein

Katharina = Ich bin ein dicker Tanzbär

Clara, Marisol = Schmetterling du kleines Ding

Anna, Pauline, Paula = Pitsch, Patsch Pinguin

Mit dem Lied „Wenn Freunde auseinander gehen“ konnten sich dann noch einmal alle voneinander verabschieden.

Im Anschluss daran wurde noch der Geburtstag von Steffi und Christina gefeiert. Wie immer mit dem Lied „Alles Jode“, ganz viel Konfetti und einer kleinen Nascherei.Singkreis 12

Abschied – Neubeginn

“Es läuten alle Glocken, sie läuten nah und fern, sie rufen uns zur Kirche wir Kinder kommen gern”.

Alle Kinder mit ihren Erziehern und Eltern aus dem Kinderhaus, aber auch die Jüngsten, die ab Sommer ins Kinderhaus kommen, machten sich auf den Weg in die Kirche.

Bald werden einige von Ihnen neue Wege gehen …

  • den Weg in die Schule
  • den Weg in eine andere Gruppe
  • den Weg ins Kinderhaus

Mit einer Geschichte aus der Bibel konnten die Kinder im Gottesdienst erfahren, wie sich Abraham mit seiner Familie auf den Weg in ein fremdes Land gemacht hat. Mit Gottes Hilfe ging er den Weg, er fühlte sich beschützt und geborgen. Mit guten Wünschen und unseren Wunschsternen, gehen die Kinder verbunden mit Gottes Segen auch auf ihren neuen Weg.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Eltern viele gute Wege.

Gottesdienst 2017 (Abraham macht sich auf einen neuen Weg)

Großer Singkreis im Juni

„Guten Morgen, guten Morgen, bin schon lange aufgewacht. Was wollen wir, tun ab 8? Singen, lachen, tanzen, springen bis es kracht!“ Mit diesem Sprechgesang und den passenden Bewegungen starteten wir unseren monatlichen Singkreis in der grünen Gruppe.

Danach durften alle Kinder ihre Backen aufpusten und dann ihre Zunge rausstrecken, wie es der Frosch beim „Froschlied“ tut.

Anschließend wurden alle Kinder zu Tanzbären und tanzten in der Mitte nicht ganz „vom einen auf das andere Bein“, sondern kreuz und quer.

Das letzte Spiel war „Dornröschen“. Dort wurde Prinzessin Lukas von der bösen Fee Hanna in Schlaf versetzt und Prinz Hannah zerstörte die ganze Dornenhecke, die aus Kindern bestand, und rettete Dornröschen.

Zum Abschluss wurde DAS Karnevalslieblingslied „Nie mehr Fastelovend“  von allen Kindern gesungen.

Kindergarten Singkreis

Unser Kinderhaus feiert 60. Jubiläum

Liebe Eltern, liebe Kinder, Liebe Gäste,

Das große Fest zum 60- jährigen Bestehen des Montessori Kinderhaus Rath,  hat Groß und Klein gut gefallen. Wir danken allen Eltern und Mitarbeitern für den Einsatz und die Gestaltung des Festes.

Um 11.00 begann mit einer Festmesse unter der Leitung von Pfarrer Breidenbach und Gemeindeassistentin  Alexandra Hein in der Erlöserkirche die Geburtstagsfeier.

Der Gottesdienst  stand unter dem Motto „Schenk mir Zeit“ es wurden  Lieder, Texte und Gebete  zum Thema gestaltet. „Wie schnell vergeht die Zeit?  Wo ist nur die Zeit geblieben? Alles hat seine Zeit. Ich schenke dir Zeit. So konnten alle einen Gutschein „ Gutschein für gemeinsame Zeit“ mitnehmen und  weiter verschenken.

Kunterbunt ging es anschließend auf der Pfarrwiese weiter, mit einem Spielemobil  konnten die Kinder ihre Können ausprobieren, Frau Geister (Katholische Ehe- Familien- Lebensberatung Kooperationspartner des Familienzentrums)  gestaltete mit einem Bilderrahmen den ein oder anderen Schnappschuss (Sofort Bild). Die Kinder konnten an einem Sponsorenlauf teilnehmen und hatten viel Spaß bei Schminken. Blos mer Jet spielte für die Gäste auf und für das Leibliche Wohl war auch gesorgt. Um 14.30 kam als Höhepunkt für die Kinder der Zauberer Herr Poetés zu den Kindern.

Glückwünsche überbrachten unter anderem auch die Vorsitzende der Montessori Vereinigung Frau Hildegard Amelunxen, Leitung der Montessori Kurse in Bonn Frau Roswitha Schmeken, das Montessori Kinderhaus St. Nikolaus Dürscheid, die Kindertagesstätte St. Cornelius, die SKM Kindertagesstätte Georgesstrasse, die Grundschule Volberger Weg und viele mehr.

Barbara Laué60 Jahre Kinderhaus4

60 Jahre Kinderhaus

60 Jahre Kinderhaus1

60 Jahre Kinderhaus2

60 Jahre Kinderhaus3